Startseite
  Über...
  Archiv
  social Network
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/fraeuleinpusteblume

Gratis bloggen bei
myblog.de





Abwechslung im Alltagsstress

Image and video hosting by TinyPic

Gerade jetzt im Winter erwische ich mich dabei, dass ich oftmals das Gleiche mit Robinho mache. Ich gehe in die Halle und reite, klingt erstmal ganz normal, aber was mir auffällt ist, dass mein Ablauf fast jedes Mal gleich ist.
Ich löse ihn, biege ihn, reite Seitengänge. Ziemlich eintönig eigentlich, dabei gäbe es so viele Möglichkeiten die Alltagsarbeit interessanter zu gestalten.

Trab- und Galoppstangen zum Beispiel sind eine gute Abwechslung oder sich ganz bewusst einen Schwerpunkt und ein Ziel setzen. Die Woche ist noch jung und da meine Reitbeteiligung diese Woche leider ausfällt habe ich 7 Tage mit Robinho.
Gestern war ich erst in der Schule und dann arbeiten und direkt danach war ich bei Robinho. Ich war vollkommen überdreht von der Arbeit und gleichzeitig aber auch abgespannt und beim fertig machen einfach unaufmerksam und hektisch. Ich wollte nach Hause. Wäre ich beim putzen aufmerksamer gewesen, hätte ich vermutlich gemerkt, dass Robinho nicht so richtig gut drauf war, aber so habe ich es erst beim Reiten gemerkt. Bei uns gibt es manchmal so Tage, wo er einfach mal keine Lust hat, einfach einen schlechten Tag. Leider kann man ihn dann nicht motivieren sich zu konzentrieren und das Beste was man an so einem Tag machen kann ist springen oder ein bisschen rumdameln. Das sind so Tage, wo Robinho mit dem Kopf einfach woanders ist. Gestern jedenfalls war ich irgendwie selbst nicht ganz bei der Sache. Beim Reiten selbst habe ich dann erstmal nur darauf geachtet gut zu sitzen und habe von ihm nicht viel verlangt, nur ein bisschen biegen und stellen und ein reagieren auf die äußeren Hilfen. Das Ende vom Lied war, dass ich zwar ganz gut saß und auch unsere Baustelle „aussitzen“ gut gemeistert habe (wofür ich heute mit Muskelkater belohnt wurde), er aber total doof lief, sich fest und eng gemacht hat und nur am meckern war. Zum Schluss durfte er dann noch einmal auf beiden Händen am langen Zügel galoppieren und dann war er auch fertig.

Er war gestern einfach unmotiviert und schlecht drauf und deshalb möchte ich versuchen diese Woche abwechslungsreicher zu gestalten. Ich möchte Bodenarbeit mit ins Training einbauen, Stangen hinlegen, vielleicht auch mal nur ohne Sattel rumdameln oder mit Halsring reiten. Einfach mal wieder etwas anderes machen, als nur Dressur reiten, denn dazu ist er nicht der Typ. Ihm fehlt auch die Wiese. Unsere Pferde kommen zwar auf Paddocks in kleinen Gruppen, aber ich merke, dass er total brastig auf die Pferde ist, mit denen er draußen steht. Da scheint es also auch zu kriseln in der Männer-WG.
Und was uns beiden fehlt ist die Möglichkeit ausreiten zu gehen und einfach mal galoppieren zu können und die Seele baumeln zu lassen. Momentan haben wir da leider nicht das Gelände zu, aber am neuen Stall soll es schönes Gelände geben und ich hoffe wir werden oft die Chance haben das auszunutzen. Unter der Woche wird es jetzt im Winter schwierig werden, aber am Wochenende bin ich zuversichtlich, dass wir oft ausreiten gehen können. Ich bin gespannt, wie Robinho meinen Plan mehr unterschiedliche Dinge zu machen annimmt und ob man nach einer Woche schon eine Veränderung bezüglich der Motivation in der Dressurarbeit festellen kann.

18.1.15 17:34
 
Letzte Einträge: Ein erneuter Umzug


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung